Einsatzszenarien

Strömungsmesser und Strömungswächter umfassen praktisch den gesamten Sektor der industriellen Fertigung und Prozesskontrolle. Die folgenden Applikationsbeispiele spiegeln nur einen kleinen Teil der Anwendungsmöglichkeiten wieder:

 

  • Volumen- und Massestrommessungen in Gasen und Flüssigkeiten
  • Druckluftverbrauchs- und Leckagemessung
  • Prozesssteuerung in der Chemie und in der Verfahrenstechnik
  • Überwachung und Steuerung von Mischanlagen
  • Pumpenüberwachung und Regelung: Trockenlaufschutz, Strömung und Förderüberwachung, Zuschalten oder Abschalten in Abhängigkeit vom Durchfluss
  • Schmiermitteldurchflusskontrolle von Turbinen, Großgetrieben, Lagern und Schmierstellen, Kühl- und Schmiermitteldurchfluss- überwachung in Bohr- und Fräswerken
  • Überwachung des Durchflusses von Kühlkreisläufen im Schiffbau oder Kraftwerksbau, Stranggießanlagen oder Induktionsöfen, in Motoren oder Schweißrobotern
  • Einsatz in der Lebensmittelindustrie zur Kontrolle von Anlagen der Milchwirtschaft, von Brauereien oder Fruchtsaftanlagen
  • Gas- und Abgaskontrolle in Heizungsanlagen, Kernkraftwerken, Schmelzöfen, Gasversorgungsnetzen und Schweißmaschinen
  • Überwachung des Durchflusses von Steuerluftnetzen in pneumatischen Förderanlagen und bei Kompressoren
  • Durchflussüberwachung von Belüftungsanlagen, Ventilatoren, Kühlgebläsen und der Filterverschmutzung
  • Fertigungssteuerung durch Füllstandsmessung, Stillstandüberwachung, Endlagekontrolle, Zählen von Gegenständen mittels Luftstromüberwachung
  • Strömungsüberwachung in Kesselanlagen und Raffinerien von Versorgungsleitungen, Feuerlöschanlagen, Bitumenfluss, Lecküberwachung und Steuerung von Tank- und Verladeeinrichtungen
  • Niveaukontrolle in druckbeaufschlagten Behältern, zum automatischen Schließen oder Öffnen von Ventilen oder Einschalten von Pumpen