MedBAC™ Technische Daten

Home > Wissen zu ApplikationenKrankenhaus Druckluft MedBACMedBAC™ Technische Daten

MedBAC

für den stationären Einsatz nach der Druckluftaufbereitung - Onlineüberwachung der Druckluft nach der Aufbereitungsanlage

Medium: Druckluft

Komponenten und Messbereiche:

  • Ölgehalt                  0,001 ... 9,999 mg/m³  (Tröpfchen, Aerosole, Dämpfe)
  • Sauerstoff               0,0 ... 25,0 Vol.%
  • Wasserdampf         0,5 ... 23700 ppm (v/v)
  • Kohlendioxid           0 ... 1000 ppm (v/v)
  • Kohlenmonoxid        0 ... 300  ppm (v/v)
  • Nitrosegase             0,0 ... 5,0 ppm (v/v)
  • Schwefeldioxid         0,0 ... 5,0 ppm (v/v)

Normgrundlage: DIN EN ISO 7396-1:2

  • Betriebstemperatur: 0 bis +50°C
  • Betriebsüberdruck:  max. 16 bar

Auswerteelektronik:

  • Messeinheit mit Auswerteelektronik ausgestattet
  • TFT-Bildschirmanzeige mit graphischer Datendarstellung und Ereignisspeicher in Fronttafel eingebaut
  • Schutzgrad: IP54
  • Meldeausgänge: Öffner
  • Spannungsversorgung:  115 – 230V AC, 50/60 Hz
  • Gehäuse: stoßfester Kunststoff 
  • Betriebstemperatur: 0 bis +50°C

Zur Messung gemäß ISO 8573:2001 ist eine Einlaufstrecke von 10 x DN Steigrohr, ein Messbogen mit Sondenanschluss und Auslaufstrecke von 3 x DN erforderlich.

Die MedBAC-kalibrierung erfolgt durch Vergleich mit Bezugsnormalen bzw. Bezugsnormaleinrichtungen, die in einer akkreditierten Kalibrierstelle genormt wurden und damit rückgeführt sind auf die nationalen Normale, mit denen die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) physikalische Einheiten in Übereinstimmung mit dem internationalen Einheitssystem (SI) darstellt.